Akquisition für externe Projektmanagementleistungen

Dieser Arbeitskreis wurde 2003 abgeschlossen, mit dem Ergebnis:

"DVP-Leitfaden zur Akquisition von Projektmanagementaufträgen"

ISBN 3-925734-92-9; 1. Auflage März 2003, 53 Seiten, 12 Bilder, Hrsg. C. J. Diederichs; DVP-Verlag

 

Die Autoren waren die Mitglieder des DVP-Arbeitskreises: Diederichs, Hahlhege, Heinz, Kersting, Knäpper, Mattedi, Preuß, Schofer, Skupin und Volkmann.

 

Motiv, Zielsetzung und Ergebnis:

Die Berufsordnungen der Architekten- und Ingenieurkammern und -verbände lassen Werbung nur in sehr begrenztem Umfang zu. Erlaubt ist Werbung durch Leistung, d. h. durch Darstellung erfolgreich abgeschlossener Aufträge bzw. betreuter Projekte oder von fachlich-inhaltlich weiterführenden Themen aus dem Projektmanagement in Veröffentlichungen. Architekten und Bauingenieure sind daher i. d. R. auch keine „Verkäufer“, sondern eher projekt- und ergebnisorientiert, manchmal auch detailverliebt.

 

Der DVP-Leitfaden wurde von den Arbeitskreismitgliedern im Zeitraum von November 2001 bis März 2003 erarbeitet. In fünf Sitzungen wurden Gliederung und inhaltliche Ausgestaltung diskutiert, abgestimmt und verabschiedet. Die Empfehlungen sollen allgemeine Hinweise darstellen. Das konkrete Vorgehen muss stets am Einzelfall orientiert und entschieden werden.

 

Inhaltsverzeichnis der Kapitelüberschriften

 

1. Markt der Nachfrager

2. Das Projekt und seine Stakeholder

3. Konkurrenzanalyse und Wettbewerbsstrategien

4. Der Projektmanager und seine Wettbewerbssituation

5. Vom Erstkontakt zum Auftrag

 

  1. Bsp. Bild 2-3