Mitgliederversammlung

10. November 2022

Berlin

Die Mitgliederversammlung ist das zentrale willensbildende Organ jedes Vereins. Sie garantiert allen Vereinsmitgliedern, aktiv über die Ausrichtung und die Aktivitäten des Vereins mitbestimmen zu können. Die DVP-Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt – traditionell am Tag vor der DVP-Tagung im Herbst.

Melden Sie sich jetzt an!

Unser nächste Mitgliederversammlung findet am 10. November 2022 in Berlin statt. Seien Sie dabei und gestalten Sie den Verband mit!

Unternehmen/Organisation (nur für Fimen- und kooperative Mitglieder)
E-Mail-Adresse
Mitgliedsnummer

10Nov10:00 Uhr18:00 UhrMitgliederversammlungab 10.11.2022 Berlin

Die Kandidatinnen und Kandidaten für den DVP-Vorstand

Dipl.-Ing. Heike Bals

Diederichs Projektmanagement AG & Co. KG

Motivation

„Ich möchte Vorstand werden, da ich mich mit den Zielen des DVP wie z. B. Erweiterung und qualitative Verbesserung des Fachwissens im Projektmanagement, die Zugänglichkeit der Ergebnisse für die Bauinteressierten, zu 100 % identifiziere. Meine Motivation ist, unsere Branche aktiv mitzugestalten sowie weiterzuentwickeln und auf diese Weise zukunftssicher aufzustellen. Dafür möchte ich das existierende und gut funktionierende Netzwerk im DVP nutzen sowie ebenso fördern und fordern.“

Profil

Heike Bals hat Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Baumanagement an der Bergischen Universität in Wuppertal studiert und als Diplom-Ingenieur abgeschlossen. Sie ist dem Bergischen Städtedreieck privat und beruflich treu geblieben und hat nach dem Studium direkt bei Diederichs Projektmanagement in der Niederlassung Wuppertal begonnen in der Projektsteuerung zu arbeiten. Hier hat Heike Bals in den letzten 20 Jahren diverse Neubau- und Sanierungsmaßnahmen von Verwaltungsbauten über Museen und Sportstätten zu Produktionsgebäuden erfolgreich als Projektsteuerin begleitet.

Nachdem sie 2013 die Büroleitung übernommen hatte, ist sie seit 2015 Mitglied der Geschäftsleitung und wurde 2019 Gesellschafterin und Prokuristin im Unternehmen. Seit Anfang des Jahres ist Heike Bals nunmehr im Vorstand von Diederichs Projektmanagement tätig und zeigt sich verantwortlich für die Region West mit den Niederlassungen in Dortmund, Düsseldorf und Wuppertal sowie für die Abteilungen Personal, Marketing und Kommunikation.

Heike Bals engagiert sich bisher im DVP in der Fachgruppe „Recht und Verträge“. Eine weitere Aufgabe ist ihre Tätigkeit als Referentin im berufsbegleitenden Studiengang Real Estate Management and Construction Project Management an der Bergische Universität in Wuppertal.

Dr. Robert Elixmann

Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Motivation

„Ich möchte Vorstand werden, um den Verband als Austauschplattform zu stärken und um daran mitzuarbeiten, dass der Verband auch zukünftig die Standards für die Bauprojektabwicklung im Sinne von seinen Mitgliedern und gutem Projektmanagement setzt. Ein starker DVP für eine selbstbestimmte Gestaltung der Zukunft der Branche vor dem Hintergrund der besonderen Herausforderungen insbesondere aus Fachkräftemangel und Digitalisierung ist mein Ziel.“

Profil

Robert Elixmann, Jahrgang 1983, wuchs in Aachen auf und studierte an der Universität Freiburg Rechtswissenschaften. Nach dem ersten Staatsexamen war er von 2009-2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Öffentliches Recht der Universität Freiburg – Abteilung IV (Prof. Schoch). Seine Promotion schloss er ebenfalls 2011 ab. Von 2011 bis 2013 absolvierte er sein Rechtsreferendariat in Duisburg, Düsseldorf, Bonn und Seoul.

Seit 2013 ist Robert Elixmann Rechtsanwalt bei Kapellmann und Partner Rechtsanwälte. Seit 2021 ist er Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und seit 2022 Gesellschafter der Kanzlei. Seine beruflichen Interessenschwerpunkte sind Bauprojektmanagement und Digitalisierung des Bauwesens.

Er engagiert sich seit 2014 beim DVP:

  • Gastautor im AHO-Heft Nr. 9, 5. Aufl. 2020 und derzeitiger Gast der AHO-Fachkommission Projektmanagement,
  • Leiter der DVP-Fachgruppe BIM und Digitalisierung,
  • Referent bei den DVPzert-(Modul-)Lehrgängen „Projektmanagement und Recht“ sowie „DVPzert Projektmanager BIM“,
  • Referent bei DVP-Tagungen,
  • Mitautor der Kurzanleitung Heft 3 Ausschreibungs-, Vergabe- und Vertragsmanagement (zus. m. Eschenbruch/Volkmann).

Robert Elixmann ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Neuss.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla

Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement, Technische Universität Dortmund

Motivation

Ich möchte die Schnittstellen der Themenkreise Baubetrieb und Projektmanagement inhaltlich weiterentwickeln, um die darin implementierten Prozesse zu optimieren. Darüber hinaus möchte ich die wissenschaftlichen und praxisbezogenen Ansätze bzw. Sichtweisen des Projektmanagements intensiver zusammenführen, um daraus die Branche zukunftssicher weiterzuentwickeln. Dies schließt auch einen vertieften Kontakt zur nationalen und internationalen Hochschullandschaft ein.

Profil

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla ist seit über 16 Jahren Universitätsprofessor und Inhaber des Lehrstuhls Baubetrieb und Bauprozessmanagement an der Technischen Universität Dortmund. Vor seiner Hochschultätigkeit war er in verschiedenen leitenden Positionen (operativ und strategisch) in der Bauindustrie tätig.

Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit ist er seit 16 Jahren Inhaber eines Ingenieurbüros für Bauvertragsmanagement, Projektsteuerung und Baubetrieb in Düsseldorf, Vorstandsmitglied im Deutschen Baugerichtstag e.V. (DBGT) und Präsident der 1. Wissenschaftlichen Vereinigung Projektmanagement e.V. (1WVPM).

Ferner ist er als baubetrieblicher Sachverständiger, Schiedsrichter, Schlichter und Adjudikator tätig. Zudem ist er Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Veröffentlichungen zu baubetrieblichen, bauwirtschaftlichen und baurechtlichen Themen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der Optimierung der Planungs- und Bauprozesse, der partnerschaftlichen Projektabwicklung, der Verbesserung der Randbedingungen der Bauwirtschaft, des Vertrags- und Nachtragsmanagements und der Digitalisierung der Bauwirtschaft.

Seit vielen Jahren engagiert sich Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla im DVP als Gast in der AHO-Fachkommission Projektmanagement, Mitautor des AHO-Heft Nr. 9 und Co-Leiter der DVP-Fachgruppe „Baubetrieb“.

Dipl.-Ing. Arch. (FH) Nadine Sibel Ük

MediClin GmbH & Co. KG

Motivation

Meine Kandidatur für den Vorstand des DVP

  • Meine Dozentinnentätigkeit beim DVP hat mich bereits tief in die Themen des DVPzert-Weiterbildungsprogramms einwirken lassen – dieses Themenfeld möchte ich weiterentwickeln und strategisch ausrichten.
  • Als Rechnungsprüferin des DVP e.V. begleite ich seit einigen Jahren bereits sehr intensiv die Welt der Finanzen des Verbands, jedoch rückblickend – zukünftig möchte ich dieses Wissen (wortwörtlich) gewinnbringend vorrauschauend einsetzen.
  • Insgesamt ist die Kombination aus tiefgründiger Verbandstätigkeit, wirkungsvoller Weiterbildung und beruflicher Praxis für mich die Basis meines Handelns als zukünftiges Mitglied des Vorstands beim DVP e. V.
Profil

Berufliche Zielsetzung

  • Top-Management; strategisches Vorgehen kombiniert mit der operativen Führung
  • Ein Unternehmen auf die zukünftigen Herausforderungen und der Gesellschaft vorbereiten sowie zusätzlich durch nachhaltige Entwicklungen neue Werte schaffen
  • Lehre und Wissensweitergabe mit praxisnahem Bezug, damit zukünftig neue Fachexpert:innen optimal vorbereitet wirken können

Kompetenzen

  • Im 13. erfolgreichen Berufsjahr in der Architektur- und Immobilienbranche
  • Leitung des baulichen und technischen Bereichs eines Konzerns mit ca. 670 Mio. € Umsatz
  • Vorbild sein, Vorbilder weiterentwickeln; Innovative Führung von Führungskräften
  • Prokura auf Konzernebene
  • Geschäftsführerin von zwei Teilgesellschaften der Ressorts Energie/Immobilienwirtschaft
  • Steuerung umfassender Organisationsplanungen und konzernweiter Prozesse

Persönlichkeit

  • Mit dem Blick auf das große Ganze leite ich immer einen sehr konkreten Aktionsplan ab.
  • Ich entscheide transparent und führe damit auch souverän in schwierigen Phasen.
  • Hervorzuheben ist meine Handlungs- und  Lösungsorientierung mit dem Mut dabei innovative Wege zu gehen, auch wenn ich Risiken abwägen muss.
  • Ich denke „out oft the box“ und habe dabei immer im Blick, welche zukünftigen Auswirkungen mein Vorgehen hat.
  • Meine Empathie in Kombination mit der Fähigkeit der Wissensweitergabe prägen meinen Charakter wesentlich.
Warenkorb
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
X
X
X