Agiles Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

9.12.2022

Was ist agiles Projektmanagement und wie kann die Adaption von Methoden aus der Softwareentwicklung in der Baubranche gelingen?

Die Publikation stellt Methoden, Werkzeuge und Beispiele dar und zeigt, wie agiles Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft gelingen kann.

Publikation der Fachgruppe Agiles Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Der Ursprung der agilen Methoden des Projektmanagements liegen in der Softwareentwicklung. Das “Agile Manifest” definiert Grundsätze agiler Zusammenarbeit mit dem Ziel, Produkte wirtschaftlicher und besser auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt zu entwickeln.

Die Fachgruppe Agile Methoden im DVP e. V. geht der Frage nach, wie und ob agile Methoden auch im Bauprojektmanagement umgesetzt werden können. Das Ergebnis dieser Arbeit und die umfangreichen Überlegungen hierzu wurden auf der DVP-Tagung 2022 vorgestellt.

Zu Beginn Ihrer Arbeit setzten sich die Autorinnen und Autoren mit grundlegenden Fragen auseinander: “Was verstehen wir unter agil?”, “Welche Erwartungen verbinden wir mit agilem Projektmanagement?” “Lässt sich agiles Projektmanagement überhaupt in der Baubranche etablieren?” Um sich diesen Fragen anzunähern, wurden zunächst die Ursprünge, unterschiedlichen Methoden, Werkzeuge und Begriffe sowie zahlreiche Beispiele genauer zu betrachtet. Dieser Prozess ist in der vorliegen Publikation zusammengefasst.

In sechs Kapiteln werden neben den allgemeinen Grundlagen, detailliert beschriebenen Methoden und Werkzeugen besonders die weichen Faktoren hervorgehoben. So sind im agilen Projektmanagement die Schaffung einer Projektkultur, das Vertrauen und Wir-Gefühl im Projektteam sowie eine exzellente Führung essentiell für den Erfolg. So bieten agile Strukturen durch Transparenz und Kommunikation im Projekt auch für das Stakeholdermanagement interessante Methoden der Einbindung aller Projektbeteiligten, ob aktiv oder passiv.

Eine Überlegung zur Anwendung agiler Methoden in der Baubranche kommt nicht aus ohne eine Untersuchung der juristischen und vertragsrechtlichen Voraussetzungen und Anforderungen. Auch diesem Aspekt ist ein Kapitel gewidmet.

Um darzustellen, wie die Adaption agiler Methoden in Bauprojekten funktionieren kann, werden zum Ende drei Praxisbeispiele von Fachgruppenmitgliedern vorgestellt, die die Publikation abgerunden.

mehr zu diesem thema

Warenkorb
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner